Neuer Spielplatz eingeweiht

KidsZone statt Chillzone

17.03.2014

Gespannt warteten 60 Kinder darauf, dass Johannes Schmechel, 1. Vorsitzende von DCG Dürrmenz, endlich das Absperrband durchschnitt. Schnipp Schnapp – das war für die Kinder der Startschuss. Mit Begeisterung eroberten sie die neuen Spielgeräte der „KidsZone“.

Dieser Spielplatz ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von 30 Teenagern zwischen 13 und 18 Jahren und deren Projektbegleitern. Die Einweihung wurde am gestrigen Sonntag gebührend gefeiert.

Zufrieden beobachteten die Jugendlichen die tobenden Kinder. „Es ist richtig cool, wenn man sieht, wie begeistert die Kinder sind. Allein dafür hat sich alle Mühe gelohnt“, resümiert der 15-jährige André.  Auch Lena (17) war  von Anfang an am Projekt beteiligt.

„Das war manchmal schon eine Herausforderung, besonders das Schleifen war anstrengend. Da mussten wir uns teilweise gegenseitig ziemlich motivieren, um fertig zu werden“, erinnert sie sich. „Aber als wir die Spielgeräte endlich einsetzten, war das der Höhepunkt der Motivation für alle.“

Schon eine Weile vor Entstehung der „KidsZone“ rauchten die Köpfe der Teenager. Sie wollten für die Kinder etwas Schönes schaffen. „Der Spielplatz war sowieso schon angedacht, zum Teil war das Material schon da. Da haben wir „zugepackt“, erzählt Projektbegleiterin Ann-Kathrin. „Insgesamt haben wir über vier Wochen daran gearbeitet  – und das mit Erfolg!“

Die U18-Projektgruppe investierte einen Großteil ihrer Freizeit in dieses Projekt. Eine gute Wahl, findet Lena: „Es war eine tolle Zeit für uns alle und es hat viel Spaß gemacht,  zusammen zu arbeiten – statt „Chillzone“ war eben „KidsZone“ angesagt“, meint sie lachend.