Interview zu „1000 Euro im Plus“

Eine Initiative und ihr Erfolg

15.12.2017

Die Jugendweihnachtsfeier steht vor der Tür. Sie hat in diesem Jahr ein untypisches Thema: „Wir feiern 1000+“. Im Interview verrät Jochen Bahmüller, Jugendleiter bei DCG Dürrmenz, was hat es damit auf sich hat.

Was ist das für ein Motto? Und was bedeutet 1000+?

1000+ ist eine Initiative, die wir Anfang 2017 bei uns in DCG Dürrmenz gestartet haben. Das Ziel ist, dass jeder Jugendliche durch regelmäßige Ansparungen bis Ende des Jahres einen Betrag von 1000 Euro als Beitragsvorauszahlungen beim Verein angespart hat. Das haben ca 85 Prozent geschafft und die meisten anderen sind kurz davor. Das feiern wir in Verbindung mit der Jugendweihnachtsfeier.

Ein hohes Ziel. Was ist der Hintergrund?

Zum einen wollen wir damit erreichen, dass die Jugendlichen lernen, nicht auf Pump zu leben, sondern immer im Vorschuss zu sein. Zum anderen werden mit diesem Konto die Aktivitäten bezahlt - dank der regelmäßigen Ansparung kommt es zu keinen großen Einmalbelastungen und auch größere Ausflüge sind problemlos zu stemmen. Und zu guter Letzt können wir dadurch unser Aktivitätsprogamm und Spektrum sehr viel attraktiver gestalten. So werden wir z.B. nächstes Jahr über Ostern auf ein Jugendcamp nach Norwegen fahren und planen 2019 wieder eine Tour nach Israel.

Wie kommt das Konzept an?

Anfangs brauchte es natürlich eine gewisse Lernphase, die Jugendlichen haben aber sehr schnell die persönlichen Vorteile erkannt und sind mit Begeisterung dabei - wie man nicht zuletzt an dem Resultat sehen kann.

Jochen Bahmüller setzt sich dafür ein, dass die Jugendlichen ihr Ziel erreichen.

Wie ist das zu schaffen für die Jugendlichen?

Klar, das geht nicht von selbst, die Jugendlichen müssen schon dranbleiben. Die meisten haben einen Nebenjob, manche werden natürlich auch von den Eltern unterstützt. Hilfreich ist beim Ansparen auch, sein eigenes Konsumverhalten zu überdenken.

Außerdem haben wir in den Aktivitätsgruppen Mentoren, die die Teenager dabei unterstützen und ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen. Dadurch, dass wir das als Gruppenaktion machen bekommen wir natürlich eine ganz andere Motivation und Dynamik in die Aktion, das ist ein großer Anreiz.

Aber ganz klar müssen alle Jugendliche hier ihre Prioritäten richtig setzen. Ein toller Nebeneffekt: Während sie auf ihr Ziel fokussieren und dafür arbeiten, setzen sie ihre Energie sinnvoll ein und kommen weniger auf dumme Gedanken :-).

Mit 1000 Euro kann man einiges unternehmen. Welche Angebote gibt es im nächsten Jahr?

Im März 2018 wollen wir wie schon erwähnt auf jeden Fall zum Ostercamp (ein internationales Jugendevent mit rund 3.000 Teilnehmern) von BCC in Norwegen fahren. Weiterhin stehen verschiedene Ausflüge an sowie je nach Interesse Turniere: es wird wieder ein internationales Fußballturnier veranstaltet, es gibt eine Eishockeyliga, ein Gaming-Wochenende und es wird sogar ein Volleyballturnier in USA veranstaltet. Alles in allem - der Terminkalender ist ordentlich voll.

Das nächste Event ist jetzt aber erst Mal die Jugendweihnachtsfeier, darauf freuen wir uns riesig und wollen dieses Fest zu einem unvergesslichen Meilenstein für alle Jugendliche machen.